Ballonkatheter

Ballonkatheter zur transurethralen Katheterversorgung

Ballonkatheter

3-läufiger Ballonkatheter aus Silikon

Die Versorgung eines Patienten mit einem transurethralen Katheter kann aus verschiedenen Gründen notwendig sein. Neben der postoperativen Versorgung nach bestimmten OPs, werden transurethrale Katheter auch häufig bei Harnverhalt, großer Restharnbildung und zu verschiedenen diagnostischen Zwecken gelegt.

Während für die einmalige oder sehr kurzfristige Urinableitung Einmalkatheter verwendet werden, kommen bei der dauerhaften Harnableitung so genannte Ballonkatheter zum Einsatz.

Ballonkatheter bestehen aus einem Kunststoffschlauch, an dessem einen Ende sich ein Ballon und am anderen Ende sich ein oder mehrere Ausgänge befinden. Der Ballon wird erst nach dem Einbringen in die Harnblase aufgefüllt, bzw. geblockt. Dadurch wird verhindert, dass der Ballonkatheter aus der Harnblase herausrutscht, bzw. dass Urin am Ballonkatheter vorbei in die Harhröhe gelangt. Der Ballon kann z.B. mit destilliertem Wasser oder einer 10%igen Glyzerinlösung geblockt werden.

Ein Ballonkatheter kann unterschiedlich viele Ausgänge haben. Während ein 2-Wege-Katheter einen Kanal zur Füllung des Ballons und einen Kanal zur Ableitung des Harns besitzt, verfügt der 3-Wege-Ballonkatheter über 3 Ausgänge, von denen einer zur Spülung der Harnblase verwendet werden kann. Neben der Anzahl der Ausgänge unterscheiden sich Ballonkatheter auch in der Bauart. Die meist verwendeten Ballonkatheter sind der Nelaton- und der Tiemann-Katheter. Je nach Aufbau eignen sich die Katheter eher für die männliche oder die weibliche Harnblase bzw. können auch bei schwieriger Harnröhrenpassage eingesetzt werden. Ballonkatheter können aus verschiedenen Materialien bestehen. Während Katheter aus silikonisiertem Latex nur bis zu 5 Tagen verwendet werden dürfen, haben Vollsilikon-Katheter eine Liegedauer von bis zu 6 Wochen.

Ballonkatheter

2-läufiger Tiemann Silikon-Ballonkatheter

Da nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern Katheterisierungen durchgeführt werden, und nicht jede Harnröhre gleich lang bzw. breit ist, sind Ballonkatheter in unterschiedlichen Längen und Durchmessern erhältlich. Der Durchmesser wird in CH (Charrière) angegeben. Um die Ballonkatheter besser voneinander unterscheiden zu können, sind sie nach der Größe farbcodiert.

Dem Arzt stehen demnach eine Vielzahl unterschiedlicher Ballonkatheter zur Verfügung, unter denen er je nach Alter, Geschlecht, anatomischen Gegebenheiten des Patienten und der zugrundeliegenden Indikation wählen kann.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de