Das Stethoskop

Akustisches und elektronisches Stethoskop

StethoskopDas Stethoskop ist eines in der Medizin am häufigsten verwendeten diagnostischen Instrumente und wird zur Auskultation von Lungen-, Herz- und Darmgeräuschen verwendet. Das Stethoskop besteht in der Grundausführung aus einem Ohrbügel, einem Schlauch und einem Bruststück. Über eine Membran im Bruststück werden die akustischen Wellen in Schwingungen umgesetzt und über den Schlauch an die Ohrbügel und von dort an das Trommelfell des Arztes weitergegeben. Für die Auskultation tieferer Frequenzbereiche kann ein Stethoskop auch mit einem Trichter im Bruststück ausgestattet sein. Das Stethoskop ist mit Ohroliven versehen, die störende Nebengeräusche abhalten und damit die Auskultation erleichtern sollen.

Das Stethoskop ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die einzelnen Stethoskope unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Aussehen, sondern auch in der Ausstattung (Membran, Trichter) des Bruststücks, in der Beschaffenheit des Schlauchs und der Ohroliven. Außerdem gibt es neben dem mechanischen Stethoskop auch das elektronische Stethoskop. Das elektronische Stethoskop ist in der Lage den Schall zu verstärken und störende Nebengeräusche bis zu einem gewissen Grad auszublenden. Oft ist es bei einem elektronischen Stethoskop auch möglich, die Geräusche aufzuzeichnen und später wieder abzuspielen

Das Stethoskop kann auch zur manuellen Blutdruckmessung verwendet werden um Korotkow-Geräusche zu hören.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de