Die Nierenschale

NierenschaleDie Nierenschale ist aus dem Praxisalltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie ist ein vielfältig einsetzbares Hilfsmittel in Labor, Behandlung und OP. Die Nierenschale ist ein nierenförmiges Gefäß, das als Auffangbehälter für Körperflüssigkeiten oder Instrumente verwendet wird und besteht aus Zellstoff, Kunststoff oder Edelstahl.

Die Nierenschale in der Tierarztpraxis wird zur Sicherstellung von spontanen Urinproben oder als Auffangbecken für Punktate oder Gewebeproben nach Operationen verwendet. Benutzte Instrumente oder Verbandstoffe finden ebenso Platz in der Nierenschale und können hygienisch entsorgt oder aufbereitet werden. Zur Gewährleistung der Hygieneanforderungen, sind die wiederverwendbaren Nierenschalen entweder aus Edelstahl oder Kunststoff. Dieser Kunststoff ist spülmaschinenfest, desinfizier-/sterilisierbar und langlebig, wodurch er sich für die Verwendung mit biologischem Material eignet. Mittlerweile gibt es aber auch hier die wirtschaftliche und überaus hygienische Variante: die Zellstoff-Nierenschale. Diese ist für den einmaligen Gebrauch bestimmt, spart somit kosten- und zeitintensive Aufbereitungsmaßnahmen und verhindert zuverlässig Keimverschleppungen.

Einmal-Nierenschale

Die Einmal-Nierenschalen sind sehr wirtschaftlich, denn sie können im Paket zu 300 Stück erworben werden. Somit eignen sie sich bestens für größere Kliniken oder Tierarztpraxen mit hohem Patienten- oder OP-aufkommen. Die Nierenschalen aus Edelstahl oder Kunststoff lassen sich sterilisieren und eignen sich danach auch zum Anreichen von Tupfern oder sterilen Instrumenten bei Operationen.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de