Einweg OP Kleidung von Hartmann

Wirtschaftlichkeit und perfekte Hygiene mit der Foliodress® Einweg OP Kleidung

Straßenkleidung hat in einem OP nichts zu suchen. Die hygienischen Anforderungen an einen Operationssaal sind hoch – und das mit gutem Grund. Während der OP fehlt dem Patienten eine der wichtigsten Schutzbarrieren – die Haut. Durch die Operationswunde können Keime ungehindert in das Körperinnere eindringen. Um schweren Infektionen vorzubeugen, muss dies um jeden Preis verhindert werden. Dies funktioniert am besten durch die Verwendung ausschließlich steriler Gegenstände und durch das Tragen von steriler OP Kleidung. Die OP Kleidung hat aber nicht nur die Aufgabe den Patienten vor dem Kontakt mit infektiösen Keimen zu schützen, sie soll auch das Personal vor dem direkten Kontakt mit potentiell infektiösen Körperflüssigkeiten schützen. Die OP Kleidung setzt sich aus verschiedenen Kleidungsstücken zusammen. Zum einen aus den OP-Handschuhen, die besonders wichtig sind und deswegen vom Operateur manchmal mehrmals gewechselt werden, zum anderen aus Mundschutz, OP-Haube, OP-Kittel und einer Kombination aus OP-Kasack und OP-Hose. Nicht das ganze OP-Personal trägt die komplette OP-Kleidung. Nur in der Sterilzone ist das Tragen der kompletten, sterilen OP-Kleidung Pflicht.

Man unterscheidet die wiederverwendbare von der Einweg OP-Kleidung. Die wiederverwendbare OP-Kleidung bietet einen entscheidenden Nachteil: durch unsachgemäße Reinigung und Sterilisation kann es zu Kreuzkontaminationen kommen. Außerdem führen kleine Materialschäden dazu, dass Keime durch die OP-Kleidung bis zur Haut des Personals vordringen können. Aus diesem Grund gewinnt die Einweg OP Kleidung immer mehr an Bedeutung. Bei der Einweg OP Kleidung handelt es sich um einzeln verpackte, sterile OP-Kleidung, die nach dem Tragen sofort entsorgt wird. Besonders beliebt sind z.B. die Foliodress® Produkte von Hartmann. Die Foliodress® Einweg OP Kleidung zeichnet sich durch einen hohen Tragekomfort und optimale Schutzeigenschaften aus.

Foliodress® suit

Bei Foliodress® suit handelt es sich um Einweg OP-Kleidung bestehend aus einem OP-Kasack und einer OP-Hose. Beides besteht aus atmungsaktivem, flüssigkeitsabweisendem Vliesstoff, der fusselarm und abriebfest ist. Das Material der Foliodress® suit OP-Kleidung bietet einen hohen Schutz gegen Durchnässung und Keimdurchwanderung. Foliodress® suit eignet sich auch hervorragend als Unterkleidung unter einem OP-Kittel. Die sterile OP-Kleidung ist in verschiedenen Größen erhältlich, die OP-Hose kann durch ein Bindeband in der Größe angepasst werden. Der Foliodress® OP-Kasack ist kurzärmelig mit einem V-Ausschnitt.

Foliodress® protect

Der Foliodress® protect ist ein OP-Mantel für den einmaligen Gebrauch, der aus einem flüssigkeitsabweisendem Vliesstoff mit einer Mikrofaserschicht besteht. Der sterile, einzeln verpackte OP-Mantel ist am Halsausschnitt mit einem Klettverschluss individuell anpassbar. Der Foliodress® protect OP-Mantel wird mit einem Bindeband am Rücken geschlossen. Das Material des Foliodress® OP-Mantels bietet einen hervorragenden Schutz gegen Keimdurchwanderung und Durchnässung und ist sowohl abriebfest als auch fusselfrei. Die langen Ärmel des OP-Mantels schließen mit Strickbündchen ab. Der Foliodress® protect OP-Mantel ist in einer breiten Größenauswahl erhältlich. 

Foliodress® capfun

Bei der Foliodress® capfun handelt es sich um eine OP-Haube aus leichtem Polypropylen-Vliesstoff, die sich durch einen umlaufenden Gummizug hervorragend an den Kopf des Trägers anpasst. Die Einweg OP-Haube in Barrettform bietet eine gute Luftdurchlässigkeit und Wärmeregulation. Das Besondere an der Foliodress® capfun ist das spezielle Design. Die Einweg OP-Haube ist mit bunten Motiven bedruckt.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de