Untersuchungshandschuhe

Untersuchungshandschuhe schützen Anwender und Patient

UntersuchungshandschuheViele medizinische Tätigkeiten stellen durch den potentiellen Kontakt mit infektiösen Keimen ein Infektionsrisiko dar. Aus diesem Grunde müssen bei Tätigkeiten wie Urinuntersuchung, Verbandswechsel oder Blutentnahme Untersuchungshandschuhe getragen werden. Untersuchungshandschuhe sind dünne Einmalhandschuhe, die meist aus Latex, Nitril oder Vinyl bestehen.

Um einen effektiven Schutz und ein genaues Arbeiten zu ermöglichen, müssen Untersuchungshandschuhe über verschiedene Eigenschaften verfügen.

Elastizität:

Besonders beim Anziehen der Untersuchungshandschuhe spielt die Elastizität eine große Rolle. Wären die Untersuchungshandschuhe starr, würden sie beim Anziehen zerreißen. Oder sie müssten so groß sein, dass sie nicht richtig sitzen würden. Die Elastizität der Untersuchungshandschuhe sorgt dafür, dass die Untersuchungshandschuhe eng anliegen und gut mit ihnen gearbeitet werden kann.

Reißfestigkeit:

Untersuchungshandschuhe sind nicht nur beim Anziehen, sondern häufig auch beim Tragen großen Belastungen ausgesetzt. Die Handschuhe dürfen aber nicht zerreißen, damit keine Kontaminationsgefahr für den Anwender besteht. Eine hohe Reißfestigkeit ist deswegen besonders wichtig bei der Wahl der richtigen Untersuchungshandschuhe.

Tastempfinden:

Je feiner die Tätigkeit, desto wichtiger ist ein gutes Tastempfinden. Da auch mit Untersuchungshandschuhen häufig feine Arbeiten, wie z.B. Blutentnahmen oder mikroskopische Untersuchungen, durchgeführt werden, müssen die Handschuhe ein gutes Tastempfinden gewährleisten. Dafür sind unter anderem die Materialstärke und die Passform wichtige Faktoren.

Tragekomfort:

Manchmal müssen Untersuchungshandschuhe über einen langen Zeitraum getragen werden. Damit der Anwender seiner Arbeit auch mit Untersuchungshandschuhen unbeeinträchtigt nachgehen kann, müssen diese einen möglichst hohen Tragekomfort bieten.

Passform:

Unsterile Untersuchungshandschuhe sind normalerweise so geformt, dass sie gleichermaßen an der rechten wie an der linken Hand getragen werden können. Allerdings sollten sie trotzdem eine gute Passform aufweisen, damit der Anwender durch das Tragen der Handschuhe nicht gestört wird.

Untersuchungshandschuhe sind aus unterschiedlichen Materialien erhältlich. Meist werden Untersuchungshandschuhe aus Latex verwendet, weil sie besonders viele positive Eigenschaften aufweisen. Allerdings leiden viele Anwender unter einer Latexallergie und haben beim Tragen von Latexhandschuhen häufig beträchtliche Beschwerden. Eine gute Alternative zu Latexhandschuhen sind Nitril-Untersuchungshandschuhe. Nitrilhandschuhe haben ähnliche Eigenschaften wie Latexhandschuhe, sind allerdings nicht allergieauslösend und darüber hinaus sogar unempfindlich gegenüber vielen Chemikalien und virenundurchlässig. Mittlerweile sind Nitril-Untersuchungshandschuhe preislich in etwa gleich mit Latexhandschuhen anzusiedeln, wodurch viele Anwender zur Verwendung von Nitrilhandschuhen übergegangen sind.

UntersuchungshandschuheUm ein besseres Tragegefühl und ein besseres Tastempfinden zu gewährleisten, sollten Untersuchungshandschuhe immer in der passenden Größe getragen werden. Meist bieten die Hersteller Untersuchungshandschuhe in den gängigen Größen, d.h. in S – L, manchmal auch in XL, an.

Neben den gängigen unsterilien Untersuchungshandschuhen, die z.B. bei Blutentnahmen oder Verbandwechseln verwendet werden, gibt es auch sterile Untersuchungshandschuhe, die unter anderem in Reinräumen oder auf Intensivstationen zum Einsatz kommen.

Um dem Anwender das Anziehen zu erleichtern, wurden früher meist Untersuchungshandschuhe mit Puderung angeboten. Heute wird meist auf eine Puderung der Untersuchungshandschuhe verzichtet. Die Puderung kann nämlich nicht nur die Hände austrocknen und Flecken auf der Kleidung hinterlassen – sie führt in Verbindung mit Latex-Untersuchungshandschuhen auch zu einer verstärkten Allergieauslösung.

Viele Untersuchungshandschuhe verfügen über einen so genannten Rollrand. Dieser sorgt für eine bessere Stabilität der Handschuhe und soll das Zerreißen der Untersuchungshandschuhe beim An- und Ausziehen verhindern.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de