HIV-Schnelltest

Vor-Ort Screening mit dem HIV-Schnelltest

In manchen Situationen ist die Durchführung eines orientierenden Tests auf eine HIV-Infektion notwendig. Hier bietet sich die Verwendung eines HIV-Schnelltests an, da dieser innerhalb weniger Minuten Ergebnisse liefert und bei der Entscheidung über die weiterführende Diagnostik eine gute Hilfe sein kann.

Ein besonders leicht zu handhabender HIV-Test ist der NanoSign HIV-Schnelltest, der in der Lage ist, HIV 1 und/oder HIV 2-Antikörpern in Serum, Plasma und Vollblut nachzuweisen. Es handelt sich um einen immunchromatographischen HIV-Schnelltest, der eine Sensitivität von >99,9% und eine Spezifität von 99,75% aufweist. Der NanoSign HIV-Schnelltest kann mit einer sehr kleinen Blutmenge durchgeführt werden und liefert das Ergebnis innerhalb von maximal 20 Minuten.

HIV-SchnelltestDer HIV-Schnelltest ist sehr anwenderfreundlich, denn die Testkassette erleichtert nicht nur die Testdurchführung, sie lässt sich auch hervorragend ablesen. Nach dem Auspacken der Testkassette wird die vorgeschriebene Menge Blut und Pufferlösung in das Testfeld des HIV-Schnelltests gegeben. Der HIV-Schnelltest kann innerhalb von 5 bis 20 Minuten abgelesen werden. Färbt sich die Kontrolllinie (C) ist der Test gültig – hat sie sich nicht verfärbt ist der Test ungültig und muss erneut durchgeführt werden. Der HIV-Schnelltest sollte in jedem Fall mit der Patienten-ID beschriftet werden, um eine Probenverwechslung auszuschließen.

Beim NanoSign HIV-Schnelltest handelt es sich lediglich um einen Screening-Test, der eine weiterführende Diagnostik nicht ersetzt. Aufgrund verschiedener Einflüsse ist das Vorkommen falsch-positiver oder falsch-negativer Ergebnisse nicht auszuschließen. Der HIV-Schnelltest darf in Deutschland nur an medizinisches Fachpersonal verkauft werden.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de