Massageöl erleichtert die Massage

Massageöl als Gleitmittel für viele Massagearten

MassageEine Massage wird von vielen Menschen mit Wellness gleichgesetzt. Die Massage entspannt und lindert gleichzeitig verschiedene Beschwerden, welche genau, kommt auf die Art der Massage an. Massage bedeutet so viel wie berühren oder kneten. Die Massage kann nicht nur mit den Händen, sondern auch mit verschiedenen anderen Hilfsmitteln, wie z.B. Edelsteinen, Massagehölzern oder Hot Stones, durchgeführt werden. Um sicherzustellen, dass die Hände bzw. die verwendeten Hilfsmittel gut über die Haut gleiten und keine wunden Stellen entstehen, wird die Massage in der Regel mit einem Gleitmittel, dem so genannten Massageöl, durchgeführt. Massageöl besteht aus kaltgepresstem Pflanzenöl, weil dieses nicht nur länger haltbar, sondern auch sparsamer im Verbrauch ist. Als Massageöl eignen sich z.B. Mandelöl, Traubenkernöl, Jojobaöl, Aloeveraöl, Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Diese Öle können auch ohne Zusatz als Massageöl verwendet werden. Im Sinne der Aromatherapie wird das Massageöl allerdings häufig mit ätherischen Ölen versetzt. Das duftende Massageöl hat, je nach beigemischtem ätherischem Öl, eine unterschiedliche Wirkung auf den Organismus. So wirkt Massageöl mit Zitrusduft z.B. anregend, während Lavendel-Massageöl eine beruhigende Wirkung auf den Patienten hat.

MassageölMassageöl wird vor dem Beginn der Massage auf die zu massierende Stelle aufgebracht. Für den Patienten ist es in der Regel angenehmer, wenn das Massageöl vor der Verwendung ein wenig erwärmt wird. Das Massageöl macht die Handgriffe für den Therapeuten geschmeidiger und angenehmer. Vor der Massage mit Massageöl sollte der Patient nach Unverträglichkeiten gefragt werden. Für Patienten mit Unverträglichkeiten oder Allergien stehen auch neutrale Massageöle oder sogar Massagecremes und -lotions zur Verfügung. Eine allergische Reaktion während der Massage mindert nicht nur den Therapieerfolg, sondern ist auch äußerst unangenehm für den Patienten. Deswegen sollte der Therapeut immer verschiedene Massageöle bereit halten. Hochwertiges Massageöl greift sich nicht ab und behält, einmal aufgebracht, die ganze Behandlungsdauer über seine Gleitfähigkeit.

Nach der Massage kann das Massageöl z.B. mit feuchten Tüchern abgenommen oder abgeduscht werden.

Bei Praxisdienst erhalten Sie Massageöl in vielen verschiedenen Ausführungen zu günstigen Preisen.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de