Erste-Hilfe-Koffer oder Verbandkasten?

Erste-Hilfe-KofferOb Erste-Hilfe-Koffer oder Verbandkasten – das Bereitstellen einer Ausrüstung zur Ersten Hilfe gehört zu den Pflichten jedes Betriebs. Welche Ausrüstung der Erste-Hilfe-Koffer beinhalten muss, richtet sich nach der Art und der Größe des Betriebs. Meist handelt es sich um eine Ausrüstung gemäß DIN 13157, die z.B. für Verwaltungs- und Handelsbetriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern, Herstellungs- und Verarbeitsbetriebe mit bis zu 20 Mitarbeitern oder Baustellen mit bis zu 10 Arbeitern ausreicht. Beschäftigen die genannten Betriebe jedoch mehr als die oben genannten Mitarbeiter, so ist ein Erste-Hilfe-Koffer mit einer Ausrüstung gemäß 131169 vorgeschrieben, um eine Grundversorgung im Notfall zu gewährleisten. Da sich die Erste-Hilfe-Ausrüstung nach DIN 13157 und DIN 131169 jedoch lediglich nach der Anzahl, nicht jedoch nach der Art der enthaltenen Verbandmittel unterscheidet, ist es auch möglich, statt eines Erste-Hilfe-Koffers nach DIN 131169 zwei Koffer nach DIN 13157 zur Verfügung zu stellen.

Da ein Erste-Hilfe-Koffer Verbrauchsmaterialien enthält, die nach einer gewissen Zeit ihre Sterilität (sterile Kompressen) oder ihre Funktionalität (z.B. Kleber bei Pflasterstreifen) verlieren, ist es wichtig, den Inhalt in regelmäßigen Abständen zu prüfen und Artikel auszutauschen, die das aufgedruckte Haltbarkeitsdatum erreicht bzw. überschritten haben.

Selbstverständlich müssen alle Produkte, die dem Koffer entnommen wurden, sofort ersetzt werden, um sicherzustellen, dass bei einem Unfall alle Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt werden können.

Verbandkasten DIN 13157Prinzipiell genügt der Betrieb seiner Pflicht sowohl mit der Anschaffung eines Verbandkastens als auch mit dem Kauf eines Erste-Hilfe-Koffers, wenn er den Bestimmungen der DIN 13157 bzw. DIN 13169 entspricht. Allerdings bietet der Erste-Hilfe-Koffer einige wichtige Vorteile gegenüber dem Verbandkasten, so dass der höhere Preis gerechtfertigt ist. So ist der Inhalt bei einem Erste-Hilfe-Koffer im Gegensatz zu einem Verbandkasten übersichtlich angeordnet und das benötigte Produkt in der Regel auf den ersten Blick zu erkennen. Das spart in einer Notfallsituation wichtige Zeit und beugt Hektik und Unsicherheit vor. Bei einem Verbandkasten hingegen sind die Produkte aufgrund des geringen Platzes sehr gedrängt und unsortiert, so dass der Inhalt in der Regel ausgeschüttet werden muss, um das gesuchte Produkt zu finden. Besonders auf Baustellen kann dies dazu führen, dass die Ausrüstung nass und/oder schmutzig wird und komplett ausgetauscht werden muss. In einem Erste-Hilfe-Koffer hingegen ist die Ausrüstung übersichtlich in den beiden Kofferhälften untergebracht, die im geöffneten Zustand sogar eine Art Arbeitsfläche bilden, auf der die Verbandmittel hygienisch ausgepackt werden können. Einer Durchnässung und Verschmutzung der Ausrüstung wird somit vorgebeugt. Es müssen lediglich die verbrauchten Artikel ausgetauscht werden. Desweiteren werden Erste-Hilfe-Koffer in der Regel mit einer Wandhalterung ausgeliefert, die eine Befestigung des Koffers an einer gut sichtbaren und leicht zugänglichen Stelle an der Wand ermöglichen. Dadurch ist die Erste-Hilfe-Ausrüstung für jeden leicht sichtbar und gut erreichbar. Verbandkästen werden häufig in Schränken untergebracht, was im Notfall zu einer Verzögerung führen kann, wenn nicht jeder Mitarbeiter sich bewusst ist, wo sich der Verbandkasten befindet.

Besonders übersichtlich angeordneter Inhalt

Besonders übersichtlich angeordneter Inhalt

Erste-Hilfe-Koffer sind meist in einer Signalfarbe (orange oder gelb) gehalten und haben zur unmissverständlichen Kennzeichnung ein Symbol auf der Vorderseite, das aus einem weißen Kreuz auf grünem Grund besteht. Bei Betriebsverbandkästen kann die Kennzeichnung abweichen, deswegen ist es besonders wichtig, dass der Standort des Vebandkastens durch das weiße Kreuz auf grünem Grund ausgewiesen wird.

Ob ein Betrieb einen Erste-Hilfe-Koffer oder einen Verbandkasten vorhält, ist also Ermessenssache, so lange der Inhalt den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Allerdings ist es vor allem für Betriebe, bei denen im Freien oder in schmutzigen Umgebungen gearbeitet wird aus hygienischen Gründen eher ratsam, einem Erste-Hilfe-Koffer den Vorzug zu geben.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de