Papierhandtücher für eine hygienische Händetrocknung

In allen Bereichen des Gesundheitswesens spielt die richtige Händehygiene eine wichtige Rolle. Egal ob es sich dabei um die Händewaschung oder die Händedesinfektion handelt, es gibt bestimmte Richtlinien, die vorgeben, wie die Vorgehensweise ist und welche Produkte verwendet werden sollen. Obwohl der Händedesinfektion der Händewaschung der Vorzug zu geben ist, weil sie nicht nur zu einer größeren Keimreduktion führt, sondern auch schonender für die Hände ist, sollte die Händewaschung trotzdem korrekt durchgeführt werden.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass keine Gemeinschafts-Produkte verwendet werden. Das heißt: weder Seifenstücke noch Stoffhandtücher zur Mehrfachnutzung! Diese Produkte bilden eine perfekte Brutstätte für Keime und es kann leicht zu Kreuzkontaminationen kommen. Das Mittel der Wahl sind Spendersysteme für Flüssigseife und Papierhandtücher. Es gibt auch die Möglichkeit, statt Papierhandtüchern Heißlufttrockner zu verwenden. Papierhandtücher bieten jedoch einige entscheidende Vorteile. Zunächst einmal nehmen die Papierhandtücher sämtliche Feuchtigkeit in sich auf, während Heißlufttrockner einen Teil der Feuchtigkeit von den Händen blasen und einen anderen zum verdampfen bringen. Das Problem liegt darin, dass der Boden nass wird, was zu einer erhöhten Rutschgefahr führt. Darüber hinaus bietet die Nässe am Boden wiederum einen perfekten Nährboden für Bakterien. Während Papierhandtücher einen Großteil der Keime, die durch das Händewaschen nicht entfernt werden konnten, in sich aufnehmen, verteilen Heißlufttrockner die Keime in der Umgebungsluft. Auch dieser Effekt ist keineswegs wünschenswert. Da Papierhandtücher häufig aus Recycling-Material hergestellt werden, tragen sie außerdem zum Umweltschutz bei. 

Papierhandtücher sind in verschiedenen Formen erhältlich: 

Papierhandtücher in Zick-Zack-Faltung

Diese Papierhandtücher sind auf eine bestimmte Art gefaltet, wodurch bei der Entnahme eines Papierhandtuchs aus dem Spender das nächste direkt mitgezogen wird. Dadurch wird verhindert, dass das frische Handtuch von mehr als einer Person berührt wird. Papierhandtücher in Zick-Zack-Faltung kommen sehr häufig zur Anwendung, in der Regel haben sie eine bestimmte Größe, so dass sie mit jedem beliebigen, passenden Spender verwendet werden können.

Papierhandtücher von der Rolle

Während die Papierhandtücher in Zick-Zack-Faltung vorgeschnitten sind, sind Papierhandtücher von der Rolle entweder perforiert oder überhaupt nicht präpariert. Die perforierten Papierhandtücher können ganz einfach an einer Kante abgerissen werden. Papierhandtücher von der Rolle, die über keine Perforierung verfügen, sind z.B. die Rollenhandtücher von Kimberly-Clark, die zusammen mit dem elektronischen Rollenhandtuchspender verwendet werden. Da bei diesem Rollenhandtuchspender die Blattgröße eingestellt werden kann, wurde bei den passenden Papierhandtüchern bewusst auf eine Perforierung verzichtet.

Papierhandtücher sind in verschiedenen Farben und einer unterschiedlichen Anzahl an Lagen erhältlich. Je mehr Lagen Papierhandtücher haben, desto saugstärker sind sie und desto weniger Blatt werden für das Händetrocknen benötigt.

Leave a comment

Your comment

Blog Top Liste - by TopBlogs.de